Peter Jürgens

Tanztechnik, Yoga, Tanztheater

Ausbildung in modernen Tanztechniken, speziell Limon-Technik, arbeitet seit 30 Jahren als Tänzer, Trainingsleiter und Choreograf, Gesangsausbildung im Jazz.

„Groove“ heisst „Spur oder Rille“. Der Tanz soll grooven, eine Spur bei dir hinterlassen, er soll deinen Körper packen und deine Seele beschwingen, er soll dich frei machen für deinen ganz persönlichen Ausdruck, deine Freude, deine Wut, deinen Schmerz, deine Lust, und dir helfen deinem Spiel als Schauspieler die nötige körperliche Präsenz zu verschaffen. Die Tanztechnik hilft dir dabei, macht dich stark und befreit dich von Blockaden. Du lernst loszulassen, erhältst Kraft und Geschmeidigkeit, setzt deinen Körper am Ende gezielt als Ausdrucksinstrument ein. Groove it!

Fächer:

Tanztechnik

Hier lernst du deinen Körper zu zentrieren, entwickelst eine starke kraftvolle Mitte, lernst den Schwung und das Fallmoment für deine Bewegung im Raum zu nutzen, dein Bewegungsgedächtnis zu schulen und bei rhythmischer oder lyrischer Musik spannende Choreografien zu tanzen.

Yoga

Im Yoga praktizierst du die Achtsamkeit für deinen Atem, konzentriert dich auf deine Körperwahrnehmung während du entlang der Wirbelsäule in den diversen Yoga- Asanas (Traditionelle Yoga-Positionen) auf eine sanfte Weise deine Körpermuskulatur weitest, öffnest und stärkst.

Tanztheater

Unser Kreativlabor. Bewegungs-und Stimmimprovisation, Partnerarbeit, Gruppenimprovisation, Einsatz von Texten, Sounds, Requisiten...der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, entwickle dein eigenes Solo, finde deinen persönlichen Ausdruck, lerne in der Kontakt Improvisation Szenen mit Anderen zu erarbeiten. Spaß garantiert!

Takt & Rhythmus

Takt und Rhythmus sowie ein angemessenes Timing spielen in allen Lernbereichen eine wichtige Rolle. In separaten Einheiten werden folgende Inhalte intensiv gefestigt:
Gerade/Ungerade Rhythmen
Beat/Off Beat
Takt/Rhythmus/Metrum
Body Percussion
Polyzentrik: Stimme/Fussrhythmus/Klatschen
Sprachrhythmen

Peter Jürgens in schwarz/weiß
Tanzdozent Peter Jürgens

Ein begeistertes Publikum